Gilligan´s Island long leitet kurzfristige Rebounds ein – Diese Kriterien müssen beachtet werden

Liebe Kurzfrist-Trader,

in den vergangenen zwei Wochen hat sich der amerikanische Markt überwiegend seitwärts bewegt. Blickt man dann allerdings auf spezielle Branchen, zeichnet sich ein anderes Bild ab. So wurden die Titel aus dem Halbleiter-Sektor in der Mehrzahl abverkauft. Dies ging mit verschiedenen Analysten-Studien einher. So erwartet beispielsweise Goldman Sachs, schwächere Fundamentaldaten für DRAM und NAND. Die Marktteilnehmer reagierten darauf mit Gewinnmitnahmen, wodurch die Einzeltitel bis in den überverkauften Bereich unter die Bollinger Bänder gedrückt wurden. Damit ergeben sich interessante Rebound-Szenarien, welche sich durch die Muster Gilligan´s Island long oder Lonely Warrior long handeln lassen.Handelssignal Gilligan´s Island

Das Gilligan´s Island long Handelssignal betrachtet Aktien, die sich im besten Fall in einem Abwärtstrend befinden und mit einem Down Gap in den Handel starten. Ein Abwärtstrend ist hierbei nicht zwingend notwendig, erhöht jedoch häufig die Erfolgswahrscheinlichkeit.

1. Eröffnung mit Gap auf einem neuen Zwei-Monats-Tief. Größere Kurslücken steigern die Aussagekraft
2. Schlusskurs: In der oberen Hälfte ihrer Tagesspanne sowie auf oder über dem Eröffnungskurs
3. Positionseröffnung: Nur am Folgetag 1/8 Punkt (= 0,125%) über dem heutigen Hochpunkt
4. Risikotoleranz: 1 Punkt (= 1 Prozent)
5. Falls die Aktie stark schließen sollte, rät Cooper die Position über Nacht zu halten.

Die Echtzeit-Trefferquote des Musters Gilligan´s Island long beträgt am amerikanischen Markt über die letzten 5 Handelstage 68%. In diesem Zeitraum wurden insgesamt 83 Signale ausgebildet, wovon wiederum 57 Stück im Buchgewinn notieren und nur 26 Aktien im Buchverlust.Micron Technology (MU) triggert erneut Gilligan´s Island long

Ein Titel aus dem Halbleiter-Bereich, welcher heute das Signal Gilligan´s Island ausgebildet hat, ist Micron Technology (MU). Die Aktie konnte auch bereits am 17.08.2018 die Basis für einen erfolgreichen Rebound legen. Schauen wir auf den Chart, dann wird die schnelle Aufwärtsbewegung innerhalb der folgenden zwei Handelstage ersichtlich.

Im aktuellen Szenario hat die Aktie gestern mit einem Down Gap von rund -4% in den Handel gestartet. Während des Handelstages konnte die Aktie sich dann stabilisieren und in der oberen Hälfte der Handelsspanne schließen. Die Ausgangsbasis für einen Gilligan´s Island long war damit gelegt und wurde kurz nach der heutigen Eröffnung mit dem Überschreiten des gestrigen Hochs bestätigt. Derzeit weist das Gilligan´s Island Muster bei Micron Technology einen Buchgewinn von +1,92% aus. Wenn sich die Aktie über den gesamten Tag stark halten kann, dürfte der Trade bis Morgen gehalten werden. Ansonsten wird er heute Abend noch geschlossen und der Buchgewinn realisiert.

In der TraderFox Software können Aktien nach verschiedenen Trading-Strategien mit Hilfe der sogenannten Radar-Boxen untersucht werden. Schon vor Handelsbeginn werden die Kandidaten identifiziert, die unmittelbar vor einem Handelssignal stehen. Sobald ein Signal ausgelöst wird, erfolgt eine Meldung in Echtzeit. Meine persönlich erstellen Analysen und aufbereiteten Charts habe ich in meiner TraderFox-Cloud geteilt.