Chartanalyse Sixt: 50% Kurspotenzial nach Big-Picture Breakout

In meiner vergangenen Analyse zum Autovermieter Sixt (WKN: 723132) habe ich bereits auf die spannenden charttechnischen Aussichten sowie die vielversprechende Mobilitätsplattform „Sixt One“ hingewiesen. Seit dem Relaunch im Februar wurde diese zu den zuletzt vorgestellten Quartalszahlen bereits über eine Millionen Mal heruntergeladen. Dabei stieg die Zahl der täglich aktiven Nutzer um 130 Prozent. Die Buchungsrate zog dabei um fast 300 Prozent an. Mit Sixt One bietet das Unternehmen eine einfache und schnelle Mobilitätslösung, um vor allem im zukunftsträchtigen Geschäftsfeld des Carsharing eine führende Position einnehmen zu können.

Aus charttechnischer Sicht erachte ich die Aktie von Sixt als spannend, da sie sich derzeit aus der Konsolidierungs- bzw. Korrektur-Formation nach oben löst. Vor wenigen Wochen habe ich auf ein solches mögliches Szenario hingewiesen und meinen Einstieg angekündigt. Durch den laufenden Breakout aus der Keilformation generiert Sixt ein übergeordnetes Trendfortsetzungssignal. Dementsprechend erwarte ich im Laufe der nächsten Monate das Erreichen neuer Allzeithochs. Mein übergeordnetes Kursziel befindet sich im Bereich von 130 bis 140 EUR. Dies entspricht dem 138,2er bzw. 161,8er Fibonacci-Extension der laufenden Aufwärtsbewegung, ausgehend vom Tief bei ca. 63,85 EUR bis zum Hoch bei ca. 103,50 EUR, projiziert auf das lokale Tief bei ca. 75,13 EUR. Die beiden Zwischenziele befinden sich bei ca. 103,50 EUR sowie 115,30 EUR. Das Aufwärtsszenario bleibt solange intakt wie sich die Aktie oberhalb von 80,50 EUR aufhalten kann. Ich halte an meinen bestehenden Positionen fest.

Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Sixt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *