Chartanalyse Netflix: Kursziel von 500 oder 150 USD?

Der Kampf im Video-Streaming Geschäft wird zunehmend angeheizt. Derzeit gehört Netflix (WKN: 552484) noch die Krone des Streaming-Marktes. Doch sukzessive kommen namhafte Anbieter auf den Markt. Neben Amazon mit „Amazon Prime“ folgen nun auch Walt Disney mit „Disney+“ und Apple mit „Apple TV+“. Walt Disney sollte damit, zumindest was den Content angeht, Netflix von Thron stoßen. Doch der bisherige Marktführer konnte hier zuletzt einen kleinen Teilerfolg erzielen und sich die Dienste von David Benioff und D.B. Weiss für sich gewinnen. Beide waren für den Erfolgshit „Game of Thrones“ verantwortlich. Lange Zeit sollten beide für Walt Disney an einer neuen Triologie zu „Star Wars“ arbeiten. Nun haben sie sich gegen Disney und für Netflix entschieden. Hierdurch wird der aktuelle Marktführer sein Content-Portfolio deutlich ausbauen können.

Aus charttechnischer Sicht befindet sich Netflix weiterhin innerhalb eines übergeordneten intakten Aufwärtstrends. Doch seit 2018 ging der Streaming-Gigant in eine Konsolidierungsbewegung über. Innerhalb dieser Konsolidierung scheint Netflix derzeit eine vermeintliche Keilformation auszubilden. Eine solche charttechnische Formation hat prinzipiell einen 50:50 – Charakter. D.h. es könnte sowohl zur Trendfortsetzung als auch zur Trendumkehr dienen. Solange sich die Aktie innerhalb dieser sich verengenden Formation bewegt, möchte ich mich dementsprechend auf keine feste Kursrichtung festlegen. Erfolgt ein Ausbruch auf der Oberseite, kann Netflix schnell Kurse von 500 USD und mehr ansteuern. Durchbricht die Aktie allerdings die Unterseite, drohen Kurse von ca. 150 USD. Einen nachhaltigen Breakout auf der Oberseite erachte ich bei Kursen über 388 USD, auf der Unterseite bei 248 USD. Ich sehe derzeit keinen Handlungsbedarf.

Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Amazon, Apple.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *