Chartanalyse Activision Blizzard: erneute Einstiegsgelegenheit nach Trendwende?

Im vergangenen Jahr geriet der Gaminghersteller Activision Blizzard (WKN: A0Q4K4) massiv unter Druck. In der Spitze verlor das Unternehmen mehr als die Hälfte seiner Marktkapitalisierung. Doch nach einer mehrmonatigen Seitwärtsbewegung konnte Activision Blizzard sich nach oben befreien. Der Auslöser hierfür war das Release des neuen World of Warcraft: Classic. Der Ansturm und das Interesse war riesig. Am 25. Oktober folgt bereits die Veröffentlichung eines weiteren Klassikers: Call of Duty: Modern Warfare 4. Darüber hinaus soll „Call of Duty Mobile“ für Smartphones veröffentlicht werden.

Aus charttechnischer Sicht gelang der Breakout aus der mehrmonatigen Seitwärtskonsolidierung mit dem Sprung über die Kursmarke von 49,90 USD. Dieser Bereich stellte die Oberkante der Bodenbildung dar. Durch diesen Ausbruch wurde mein Turnaround-Szenario aktiv. Schnell wurde das erste Kursziel bei ca. 56,90 USD abgearbeitet. Von hier aus erwartete ich ein Pullback bis zur Oberkante der ehemaligen Seitwärtskonsolidierung. An diesem Szenario halte ich auch weiterhin fest. Sollte diese Kursmarke von 49,90 USD erneut angesteuert werden, suche ich voraussichtlich nach einer weiteren Einstiegsmöglichkeit, um meine bestehenden Positionen auszubauen. Anschließend erwarte ich eine fortgeführte Aufwärtsbewegung bis zur Kursmarke von zunächst 67,70 USD.

Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Activision Blizzard.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *