Chartanalyse Activision Blizzard: das Turnaround-Szenario ist intakt!

Monatelang musste die Aktie von Activision Blizzard (WKN: A0Q4K4) in einer Seitwärtsphase verharren. Vorangegangen war ein massiver Abverkauf, bei welchem das Unternehmen mehr als die Hälfte seiner Marktkapitalisierung einbüßen musste. Nun scheint sich das Turnaround-Szenario allmählich durchzusetzen. Die Aktie löst sich nach oben. Entscheidend war hierfür die Veröffentlichung der Classic-Version von „World of Warcraft“. Zuvor wurde das Spiel sukzessive weiterentwickelt, was über die Jahre immer mehr Spieler verlor. Die ursprüngliche Version löste in der Gamer-Welt einen wahren Ansturm und Begeisterung aus.

Aus charttechnischer Sicht startete Activision Blizzard im Zuge des Release von „WoW“ einen weiteren Breakout-Versuch. Hierbei konnte der entscheidende Bereich von ca. 50 USD nachhaltig überwunden werden. Dadurch erstreckt sich ein weiteres primäres Kurspotenzial bis ca. 56,90 USD. Das Turnaround-Szenario wurde aktiv. Nach einer mehrwöchigen Konsolidierung beim ersten Widerstandsbereich erwarte ich eine weitere Impulsbewegung und das Erreichen meines nächsten Kursziels von ca. 67,70 USD. Aktiv bleibt das Aufwärtsszenario solange sich die Aktie nachhaltig oberhalb der Unterstützung von 44 USD aufhalten kann. An meinen Positionen halte ich fest.

Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Activision Blizzard.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *