Chartanalyse Activision Blizzart: Bereit zum 100%-Trade?

Erstaunlich ruhig ist es um die Gaming-Aktien in den vergangenen Handelswochen geworden. Zuvor mussten Activision Blizzard (WKN: A0Q4K4) & Co. herbe Verluste einstecken. Immer wieder wurden die Gaming-Werte stark abverkauft. In der Spitze verlor der Titel mehr als die Hälfte seiner Marktkapitalisierung. Anschließend stellte das Management den Restrukturierungsplan für 2019 vor. Hierbei soll sich das Unternehmen mehr auf die erfolgreichen Spielserien wie z.B. „Call of Duty“, „Candycrush“, „Warcraft“ oder „Overwatch“ konzentrieren. Zum einen sollen mehr Releases durchgeführt und mehr Fokus auf In-Game-Content gelegt werden. Gesagt, getan:  nach Call of Duty Black Ops 4 kommt nun mit Call of Duty: Mobile ein neuer Teil der CoD-Serie. Bei CoD: Mobile wird im klassischen Battle-Royale Modus gespielt. Der Fokus wird dabei überwiegend auf In-Game-Content gelegt. Neben diesem potenziellen Kurstreiber könnte ebenfalls bald die Rückendeckung von Goldman Sachs beflügeln. Zuletzt wurde Activision Blizzard auf die „Conviction List“ mit aufgenommen. Das Kursziel befindet sich mit 54 USD über einer charttechnisch markanten Widerstandsmarke. Ich sehe auf Sicht von mehreren Monaten jedoch ein weitaus höheres Potenzial.

Aus charttechnischer Sicht befindet sich Activision Blizzard weiterhin in einer Phase der Bodenbildung. Immer wieder gelang die Aktie an die Unterkante der dort gebildeten Abwärtstrendlinie. Mittlerweile steht sie erneut unmittelbar vor einem Breakout. Ich gehe davon aus, dass dieser bald generiert werden kann. Das erste unmittelbare Kursziel befindet sich im Widerstandsbereich des vergangenen Tiefs aus 2017 bei ca. 57 USD und deckt sich somit annähernd mit dem Kursziel von Goldman Sachs. Nach einer darauffolgenden mehrwöchigen Konsolidierung erwarte ich jedoch eine Fortsetzung bzw. Vollendung der Bodenbildung und gehe von einem Übergang zur Trendfortsetzung aus. In diesem Fall erwarte ich neue Allzeithochs bis in die Zone von 100 USD. Voraussetzung ist hierfür, dass die Kursmarke von 48,70 USD nachhaltig überwunden werden kann. Sollte die aktuelle Unterstützung bei ca. 44 USD nicht signifikant verteidigt werden können, ist mit einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung bis ca. 36 USD zu rechnen.

Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Activision Blizzard.

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *