Chartanalyse Amazon: mein erstes Kursziel beträgt 2.200 USD!

Auch Amazon (WKN: 906866) ist in der vergangenen Handelswoche zunächst deutlich unter Druck geraten. Dabei wurde der Konzern ebenfalls von der Nachricht erschüttert, dass US-Behörden nun die großen US-Techs aufgrund deren Marktmacht verstärkt unter die Lupe nehmen. Davon konnte sich Amazon jedoch mittlerweile wieder deutlich erholen. Die Wachstumsstory bleibt weiterhin intakt, wodurch sich weiteres Aufwärtspotenzial ergibt. Spannend ist vor allem „Prime Air“, was in den nächsten Monaten an den Start gehen soll. Hierbei werden Pakete per Drohne verschickt. Der Vorteil, es würde die Personalkosten deutlich reduzieren und somit die Produktivität deutlich steigern. Darüber hinaus plant Amazon den Einstieg ins Finanz- und Gesundheitsgeschäft.

Aus charttechnischer Sicht handelte es sich bei der jüngsten Abwärtsbewegung lediglich um einen Pullback zu meinem ersten Unterstützungsbereich. Dieser notiert beim GD200 (daily, aktuell bei ca. 1.750 USD). Hier befinden sich ebenfalls die letzten lokalen Hochs aus Ende 2018 sowie Anfang 2019. Diese Zone wurde zwar zeitweise unterboten, konnte jedoch schnell wieder zurückerobert werden. Ich wurde allerdings nicht aktiv und halte an meiner bisherigen Positionsgröße fest. Ich erwarte nun einen Ausbruch über den kurzfristigen Abwärtstrend. Folgt dieser Breakout, ist mit weiteren Allzeithochs zu rechnen. Das Kursziel befindet sich dabei bei ca. 2.300 USD. Der übergeordnete Aufwärtstrend würde damit fortgesetzt werden. Demnach wäre das Kursziel lediglich der Anfang. Fällt Amazon hingegen zum Unterstützungsbereich zwei zurück, werde ich voraussichtlich meine Position aufstocken. Dieser notiert bei ca. 1.591 USD.+

Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Amazon.

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *