Chartanalyse Facebook: drohende Milliardenstrafen, starke Quartalszahlen – wie reagiert die Aktie?

Dem Unternehmen Facebook (WKN: A1JWVX) droht bereits der nächste Skandal und weitere Milliardenstrafen. Dem sozialen Netzwerk wird vorgeworden, E-Mail-Kontakte von 1,5 Mio. Nutzern ohne deren Zustimmung gesammelt zu haben. Nun droht eine Strafe der US-Handelsbehörde FTC von bis zu fünf Milliarden USD. Dennoch zeigte dies die Aktionäre angesichts der starken Quartalszahlen unbeeindruckt. Insgesamt konnte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 26 Prozent auf 14,9 Mrd. USD gesteigert werden. Weiterhin nahm die Anzahl der täglich aktiven Nutzer um acht Prozent auf 1,56 Mrd. zu. Vor einigen Monaten machte sich noch die Sorge vor sinkenden Nutzerzahlen breit.

Aus charttechnischer Sicht ist die Sorge vor den sinkenden Nutzerzahlen längst vergessen. Zwar verlor das Unternehmen innerhalb weniger Monate in der Spitze fast die Hälfte seiner Marktkapitalisierung, doch wurde dieser Verlust wieder sichtbar eingedämmt. Die Bodenbildung wurde bereits abgeschlossen, seitdem der Abwärtstrend bei ca. 140 USD durchbrochen wurde. Dies war das Signal zur Trendfortsetzung. In meinen vergangenen Analysen machte ich bereits häufiger darauf aufmerksam. Anschließend konnte auch der GD200 (daily, aktuell bei ca. 162 USD) überwunden werden. Hierbei startete die Aktie im Zuge der Veröffentlichung der vorherigen Quartalszahlen mit einem deutlichen Aufwärts-Gap in den Handel. Anschließend ging Facebook wie erwartet in eine mehrwöchige Konsolidierung über. Auch hier folgte der Breakout, welcher letztendlich wieder zu dem derzeitigen Aufwärts-Gap führte. Für die aktuelle Situation erwarte ich einen ähnlichen Kursverlauf: Bildung einer mehrwöchigen Konsolidierung mit einem anschließendem Breakout. Das erste Kursziel befindet sich beim Allzeithoch im Bereich von 214 bis 218 USD. Anschließend gehe ich von einem Ansteuern von 240 USD aus. Die entscheidende Unterstützung befindet sich bei ca. 183 USD. Wird diese nachhaltig nach unten durchbrochen, ist mit einem Ansteuern des GD200 (daily) bei ca. 162 USD auszugehen. Ich bleibe insgesamt bullisch.

Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Facebook.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *