Chartanalyse BYD: charttechnische Entscheidung steht bevor – können starke Fundamentaldaten beflügeln?

Der chinesische Automobilhersteller BYD (WKN: A0M4W9) macht so einiges richtig. Der Quartalsgewinn konnte im Vergleich zu Vorjahreszeitraum um voraussichtlich weit mehr als 500 Prozent (!) gesteigert werden. Weiterihn veröffentlichte das Unternehmen zuletzt sein neues Auto „e1“. Der kleine Elektroflitzer erinnert an einen Smart, welcher perfekt in Großstädten eingesetzt werden kann. Die Reichweite beträgt bis zu 350 KM. Allerdings belasten derzeit vor allem die Subventionskürzungen der chinesischen Regierung den Kurs der Aktie. Statt der bislang 30 Prozent erwarteten Kürzungen, sollen ab sofort die Subventionen um 50 Prozent gesenkt werden. Ab Ende des nächsten Jahres sollen diese sogar komplett abgeschafft werden. Kurzfristig dürfte dies schmerzhaft für alle chinesichen Automobilhersteller sein. Doch gerade ein solches Unterfangen der chinesischen Regierung könnte zu einer Art Marktbereinigung führen. In China gibt es derzeit eine Vielzahl an kleineren Automobilherstellern. BYD sollte gerade aufgrund seiner Größe sowie dem Alleinstellungsmerkmal der eigenen Batteriefabrik letztendlich als Gewinner hervorgehen.

Aus charttechnischer Sicht bleibt die Lage im Big Picture weiterhin angespannt. BYD befindet sich zwar weiterhin innerhalb eines langfristig völlig intakten Aufwärtstrend, doch könnte dieser bald nach unten aufgelöst werden. Denn seit Mitte 2017 bildete BYD ebenfalls einen Abwärtstrend, welcher sich jetzt mit dem Aufwärtstrend zuspitzt.  Ein Breakout steht bevor. Erfolgt dieser auf der Unterseite und die Aktie unterbietet die Unterstützung bei ca. 4,8 EUR, so steht aus charttechnischer Sicht eine Trendumkehr bevor. Die Kursziele dürften sich auf 3 bis 2,5 EUR belaufen.

Hiervon gehe ich allerdings nicht aus. Ich erwarte ein Überwinden des Abwärtstrend und rechne demnach mit einem Breakout auf der Oberseite. Wird die Hürde bei 6,1 EUR überwunden, befindet sich das nächste Ziel bei ca. 8 EUR, gefolgt von weiteren Hochs bis zu 10 EUR.

Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: BYD.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *