Chartanalyse Allianz: Versicherer jetzt doch im Übernahmefieber? Aktie startet Big-Picture-Breakout!

In Zeiten von großen Firmenübernahmen zeigte sich vor allem Europas größter Lebensversicherer bislang zurückhaltend. Der Versicherer aus München wolle vor allem vermeiden Unternehmen mit einem zu großen Aufschlag zu kaufen. Doch allmählich scheint die Allianz (WKN: 840400) ein Objekt der Begierde gefunden zu haben: die Versicherungssparte der spanischen Bank BBVA. Hierbei geht es konkret um eine Sparte, welche überwiegend in den Regionen Spaniens, Lateinamerikas und Mexiko aktiv ist. Dadurch würde die Allianz seine weltweite Position im Versicherungsgeschäft weiter ausbauen.

Aus charttechnischer Sicht sprach ich zuletzt das Big-Picture der Aktie an. Demnach bewegt sich Allianz seit 2012 innerhalb eines langfristig völlig intakten Aufwärtstrends. Der letzte Berührungspunkt war im Jahre 2018 beim Tief im Unterstützungsbereich von ca. 169,80 bis 178,80 EUR. Dieser konnte verteidigt werden. Im selben Zug der Erholungsbewegung konnte im vergangenen Handelsmonat auch der dadurch gebildete mittelfristige Abwärtstrend signifikant überwunden werden. D.h. die Aktie konnte den Trend per Monatsschlusskurs überbieten. Dadurch wird das übergeordnete Kaufsignal bzw. das Signal zur Trendfortsetzung aktiv. Mein nächstes mehrmonatiges Kursziel befindet sich bei ca. 250 EUR.

Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Allianz.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *