Chartanalyse Bayer: Ist schon von einer Trendwende zu sprechen?

Der Leverkusener DAX-Konzern Bayer (WKN: BAY001) veröffentlichte zuletzt seinen Ausblick für das laufende Geschäftsjahr 2019. Demnach hält Bayer an seinem bisher angepeilten bereinigten Gewinn von 12,2, Mrd. EUR fest. Der Umsatz soll bei ca. 46 Mrd. EUR liegen. Aufgeteilt nach den einzelnen Sparten wird die EBITDA Marge kontinuierlich über 20 Prozent liegen (Crop Science: 25%, Pharmaceuticals 34%, Consumer Health 21%, Animal Health 24%). Darüber hinaus befindet sich Bayer derzeit in der Entscheidungsphase, ob der Bereich der Animal Health verkauft werden soll. Entweder soll damit die Nettoverschuldung deutlich reduziert werden oder die Sparte Pharmaceuticals weiterhin gestärkt werden. Derzeit lasten derzeit noch deutliche Risiken auf dem Unternehmen. Zum 28. Januar kamen 1.900 neue Klagen aufgrund der Glyphosat-Prozessen in den USA hinzu. Dementsprechend muss sich Bayer aktuell mit rund 11.200 Klagen wegen der möglichen Gesundheitsgefährdung durch Glyphosat beschäftigen.

Aus charttechnischer Sicht reagierte Bayer zunächst im Big-Picture genau beim Unterstützungsbereich von ca. 58 EUR. Seitdem setzten die Leverkusener zur Erholung an. Dennoch wirkt die aktuell laufende Korrektur eher marginal im Vergleich zur derzeit intakten Abwärtsbewegung.  Ich halte an einer Fortsetzung der Erholung fest und erwarte ein Ansteuern des ersten Widerstands im Bereich von 83 EUR. Hier notiert das letzte lokale Tief aus 2016. Kann Bayer diesen Widerstand überwinden, steht der nächste beim Abwärtstrend vom Allzeithoch auf der Agenda. Dieser notiert aktuell bei ca. 100 EUR. Erst wenn die Aktie diesen Trend überwinden kann, ist mit einer Trendfortsetzung zu rechnen. An meiner insgesamt bullischen Haltung gegenüber Bayer halte ich weiterhin fest. Allerdings erwarte ich keinen Breakout im ersten Anlauf.

Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Bayer.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *