Chartanalyse Alphabet: Droht eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation im Big Picture?

Die Google-Mutter Alphabet (WKN: A14Y6F) veröffentlichte zuletzt seine Unternehmenszahlen für das abgelaufene Quartal. Alphabet konnte hierbei die Erwartungen der Analysten übertreffen. Dennoch geriet die Aktie im Nachgang zunächst unter Druck. Insgesamt konnte ein Umsatzanstieg von ca. 20 Prozent auf 39,28 Mrd. USD erzielt werden. Gerechnet wurde dabei lediglich mit 38,93 Mrd. USD. Beim Gewinn je Aktie konnten die Erwartungen des Marktes sogar deutlicher übertroffen werden. Hierbei erzielte das Unternehmen 12,77 USD, erwartet wurden 10,82 USD.

Aus charttechnischer Sicht befindet sich Alphabet im übergeordneten Kontext natürlich weiterhin innerhalb eines vollkommen intakten Aufwärtstrend. Allerdings deutet sich derzeit im Big-Picture eine potenzielle Umkehrformation in Form einer Schulter-Kopf-Schulter-Formation an. Die erste Schulter befindet sich demnach im Bereich von 1.200 USD. Erst wenn diese Kursmarke nachhaltig per Wochenschlusskurs nach oben überwunden werden kann, ist diese potenzielle Gefahr meiner Ansicht nach beseitigt. Fällt allerdings Alphabet unter das letzte lokale Tief von ca. 970 USD, so aktiviert sich automatisch das Top-Bildungs-Szenario. In diesem Fall befindet sich das nächste Kursziel erst wieder im Unterstützungsbereich von 790 bis 686 USD. Ich halte dennoch an meinem Investment bei Alphabet fest.

Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Alphabet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *