Chartanalyse BYD: Ist der übergeordnete Boden endlich gefunden?

Der chinesische Hersteller von Elektroautos und Elektrobussen mit einer eigenen Batterieproduktion BYD (WKN: A0M4W9) kam in den vergangenen Monaten deutlich unter Druck. Der Wert verlor in der Spitze rund 50 Prozent seines Börsenwertes. Die Gründe hierfür waren vor allem die Unsicherheiten im Handelsstreit zwischen den USA und China als auch die nachlassenden Subventionen der chinesischen Regierung auf Elektrofahrzeuge. Doch die Wachstumsaussichten sind weiterhin ungebremst. BYD kann im Bereich der Elektrobusse einen Großauftrag nach dem anderen an Land ziehen. Auch die Batterie-Sparte soll massiv ausgebaut werden, womit man sich bei der Herstellung von Elektrofahrzeugen unabhängiger von Lieferanten aufstellt.

Charttechnisch betrachtet befindet sich BYD im übergeordneten Kontext weiterhin innerhalb eines völlig intakten Aufwärtstrends. Allerdings ist das Bild trotz der jüngsten Erholungsbewegung angeschlagen. Denn die Aktie befindet sich derzeit genau am Pullback-Bereich des zuletzt nach unten durchbrochenen Aufwärtstrends. Dieser verbindet sich mit dem massiven Widerstandsbereichs von 6 bis 6,50 EUR. Ebenso notiert hier der Abwärtstrend vom Hoch bei ca. 9 EUR. Erst wenn die Oberkante des Widerstandsbereichs (ca. 6,50 EUR) überwunden werden kann, erwarte ich einen weiteren Anstieg bis ca. 9 EUR. Anschließend ist mit einer Trendfortsetzung zu rechnen. Bevor dieser Widerstandsbereich nicht überwunden werden kann, sehe ich hierbei aus charttechnischer Sicht keinerlei Handlungsbedarf. Aufgrund des Durchbruchs des Aufwärtstrends birgt die Aktie ein hohes Risiko zur Fortsetzung der derzeit dominierenden Abwärtsbewegung. An meinen bestehenden Positionen halte ich fest.

Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: BYD.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *