Chartanalyse Tencent: Entscheidende Kursmarke im Big-Picture!

Der Handelsstreit zwischen China und den USA belastet weiterhin die Kurse. Vor allem chinesische Unternehmen geraten zunehmend unter Druck. So auch der chinesische Social Media Gigant Tencent (WKN: A0YHJ8). Jetzt kommt für Tencent ein weiterer Belastungsfaktor hinzu, welchen das Unternehmen zuletzt 20 Mrd. USD an Börsenwert kostete. Die chinesische Regierung verunsichert den gesamten Gaming-Markt in Fernost. Diese hatte den Regulierern angewiesen, die Anzahl von neuen Online-Videospielen zu limitieren. Hierdurch sollen vor allem Jugendliche geschützt werden. Diese investieren aktuell zu viel Zeit für solche Spiele. Weiterhin sollen neue Regularien für altersgerechte Spiele gesucht werden. Tencent ist der größte Anbieter von Online-Games in China und wäre dadurch mit am meisten betroffen. Innerhalb der vergangenen Monate verlor das Unternehmen in der Spitze rund 35 Prozent seiner Marktkapitalisierung.

Aus charttechnischer Sicht befindet sich Tencent trotz der heftigen Kursrücksetzer weiterhin in einem völlig intakten Aufwärtstrend. Seit 2014 bewegt sich die Aktie sogar vollständig innerhalb eines Aufwärtstrendkanals. Mit dem derzeitigen Allzeithoch bei ca. 61 USD touchierte das Unternehmen die Oberkante des Kanals. Von hier aus setzte die Korrektur ein. Diese stoppte zuletzt unmittelbar an der Unterkante. Zunächst generierte Tencent auf Wochenbasis eine potenzielle Hammerkerze. Diese scheint sich allerdings durch die aktuelle Handelskerze nicht bestätigen zu wollen. Fällt Tencent unter das aktuelle Jahrestief im Bereich von ca. 40 USD, so kann auch der Aufwärtstrendkanal nicht verteidigt werden. In diesem Fall ist mit einer weiterführenden Korrektur bis in den Bereich von 30 bis 27,5 USD zu rechnen. Hier befindet sich ebenfalls der GD200 (weekly, aktuell bei 30,33 USD). Erst wenn Tencent den mittelfristigen Abwärtstrend innerhalb des Aufwärtstrendkanals nach oben überwinden kann, dreht das charttechnische Bild auf Long. Dieser notiert aktuell bei ca. 48 USD. Derzeit gehe ich noch von einem solchen bullischen Ausgang aus. Ich baue jedoch erst eine Long-Position auf, sofern der Unterstützungsbereich beim GD200 angesteuert werden sollte.

Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *