Chartanalyse Ford: dank neuem CEO vom Underdog zum Highflyer?

Die komplette Automobilbranche steht vor einem Wandel. Egal, ob durch die Bedrohung von Elon Musk’s Elektroautos, das autonome Fahren, die hohe Konkurrenz oder gar der Antrieb per Wasserstoff. All das sind nicht gerade gute Nachrichten für Autobauer. Tritt in solch einem Marktumfeld letztendlich noch der CEO zurück, welcher ein Unternehmen aus der Krise geführt hatte, ist das nicht gerade Balsam für die Seele eines Investors. Der charismatische CEO Alan Mulally verließ Ford (WKN: 502391) in genau solch einer Situation. Zwar führte sein Nachfolger Mark Fields den Konzern in den darauffolgenden beiden Jahren zu den profitabelsten überhaupt, doch war das für Investoren nicht genug. Der Gewinn wurde nicht wie gewünscht angekurbelt und verglichen zu der Konkurrenz zu sehr auf neue Technologien verzichtet. Dementsprechend verlor Ford innerhalb der vergangenen drei Jahre über 30% von seinem Börsenwert. Das macht die Aktie eindeutig zu einem Underdog.

Doch könnte sich dies bald ändern? Vor Kurzem wurde Mark Fields in den vorzeitigen Ruhestand geschickt. Sein Nachfolger ist Jim Hackett. Der neue CEO gilt als ein Kandidat für eine Turnaround-Story. Er steht für klare Visionen und leitete zuletzt Ford’s Tochtergesellschaft „Ford Smart Mobility LLC“. Er bringt damit das zusätzliche technologische Verständnis für diesen Job mit.

Charttechnisch ist die Aktie weiterhin angeschlagen und bleibt bisher im Abwärtstrend gefangen. Eine Bodenbildung ist noch nicht zu erkennen. Dementsprechend bleibt die Aktie lediglich auf der Beobachtungsliste. Interessant wird Ford für mich erst im Unterstützungsbereich zwischen 10,35 und 9,95 USD.

Fazit: Jim Hackett hat einiges zu tun, um das Unternehmen wieder auf Vordermann zu bringen und die Aktionäre zufrieden zu stellen. Die Aktie wird für mich erst in zwei Fällen interessant: nach einer mehrwöchigen Bodenbildung oder sofern sie in den Unterstützungsbereich zwischen 10,35 und 9,95 USD gelangt. Hier platziere ich meine Kursalarme.

 Hinweis: Verfolgen Sie die Entwicklung der Aktienmärkte täglich Live in Realtime jetzt auch mit unsere TraderFox App. Unsere TraderFox Free-App beinhaltet daher zahlreiche Alarm-Funktionen, die per Push-Notification gemeldet werden.

TraderFox im Apple App-Store:
-> https://itunes.apple.com/de/app/traderfox/id1174805527?mt=8

TraderFox im Google Play-Store:
-> https://play.google.com/store/apps/details?id=com.traderfox.mobile.app

Bildherkunft: Fotolia 101938443

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *