Daily Screening-Routine für die Top Wachstumsaktien!

Liebe Trader,

wöchentlich erstellen wir zwei Listen für die Top Wachstumsaktien. Diese überwachsen wir systematisch auf neue Kaufsignale. Breakouts aus typischen Formationen wie flache Basis, Tasse mit Henkel oder über die Trend Continuation Line interessieren uns.

Die systematische Überwachung dieser Listen gehört zur täglichen Aufgabe eines Traders. Denn, wenn diese Titel in ihre exponentielle Wachstumsphase eintreten, haben sie erfahrungsgemäße ihre stärkste Trendphase und damit das Potenzial zum einem Vervielfacher.

Unter den Top Wachstumsaktien gehört aktuell GrubHub (GRUB) auf die Trading-Wachlist. Das Unternehmen stellt Restaurants eine Plattform bereit, sodass Kunden einfach online ihr Essen bestellen können.

Zuletzt konnte man eine Kooperation mit Yum Brands melden. Zu denen gehört u.a. Pizza Hut sowie KFC und man setzt exklusiv auf das Online-Order-Systems von GrubHub. Damit wird das abgewickelte Volumen deutlich steigen. Zugleich stieg Yum Brands mit 200 Mio. USD bei GrubHub ein.

Infolge einer zunehmenden Geschäftsdynamik und der Yum Brands-Kooperation wurde ein neuer Pivotal Point gebildet. Nach einer mehrtägigen Verschnaufpause auf Allzeithochniveau könnte die Aktie jederzeit die nächste Rallyestufe zünden. Trader können dem nächsten Longsignal folgen.

Welche Wachstumsaktien noch einen guten Eindruck machen, zeige ich im heutigen Coaching-Video!

-> Wollen Sie auch jede Woche Zugang zu den aktuellen Listen für die Top Wachstumsaktien erhalten? Hier können Sie die Software für 29 € pro Monat bestellen

Hier werden gute Zahlen mit kräftigen Kursanstiegen belohnt!

Liebe Trader,

die Berichtssaison ist für uns Trader die spannendste Phase im Jahr. Wir wollen neue Pivotal Points aufspüren, die deutliches Rallyepotenzial oder im Idealfall eine Neubewertung begründen. Es macht Sinn bei Aktien zu folgen, wo die Unternehmen mit ihren Ergebnissen oder Ausblicken deutlich positiv überraschen.

Nach Pivotal Points können sich Aufwärtsbewegungen einstellen, die sich auch mal unabhängig vom Gesamtmarkt nach oben entfalten und Aktien über Wochen bis hin zu Monaten stimulieren.

Genau solche Setups können wir mit Hilfe der „Earning Events“ identifizieren. Das heißt konkret:
Wir such Aktien mit einer positiven Preisreaktion auf die jüngsten Quartalszahlen!

Vom Leitindex kommt aktuell wenig Bewegung. Dennoch gibt es einige Bullen-Aktien mit markantem Eigenleben nach positivem Newsflow. Vor allem im Nebenwertebereich werden gute Zahlen kräftig honoriert. Dr.Hönle sowie Lang&Schwarz legten starke Ergebnisse vor. Dort ziehen die Kurs seit mehreren Tagen durch.

Sartorius Vz. wurde zum Beispiel genau in dem Momentum zum Bulle als der Konzern einen guten Ausblick auf 2018 gab und weitere Margensteigerungen in Aussicht stellte.

Auch bei einer GFT beginnt sich das Chartbild aufzuhellen, sodass die Aktie zum ersten Mal wieder für die Longseite interessant wird. Erstens, die Aktie zeigt seit den Geschäftszahlen und dem 2018er Ausblick markanten Aufwärtsdrang. Zweitens, die Bodenbildung könnte mit dem Chart-Breakout um 14 Euro beendet werden.

Bei den genannten Kandidaten hat jeweils eine positive Preisreaktion auf das jüngste Zahlenwerk stattgefunden, sodass wir die Aktien mit Hilfe des Kriteriums „Earning Events“ stets auf dem Radar haben und Ausschau nach einem Neueinstieg halten können.

Wie der Scan in der Praxis funktioniert und welche Aktien am deutschen Markt noch eine positive Preisreaktion auf die jüngsten Zahlen vorweise, zeige ich in diesem Video!

Wollen Sie auch in Echtzeit ein beliebiges Aktienuniversum auf neue Pivotal Points prüfen? Hier können Sie die Software für 29 € pro Monat bestellen.

Das sind die heutigen Top Signale vom Trader Wingman!

Liebe Trader,

als Trader hat man den Anspruch kein wichtiges Breakout-Signal zu verpassen. Was in der Theorie einfach klingt, ist in der Praxis deutlich komplizierter. Voraussetzung ist, dass man die richtigen Screening-Tools parat hat. Der Trader Wingman unterstützt uns bei der täglichen Suche nach neuen Trading-Chancen.

Es handelt bei dem Scanner um ein frei konfigurierbaren Echtzeit-Chartsignal-Ticker, der je nach Konfiguration die verschiedensten Märkte auf neue Trading-Chancen überwacht. Egal ob bei den Top-Wachstumsaktien, deutschen Qualitätswerten oder im Forex-Handel – mit dem Trader Wingman ist man immer über chancenreiche Trading-Setups informiert.

Wenn man die Signale im Trader Wingman heute aufmerksam verfolgt hat, konnte man beobachten, dass zahlreiche Aktien beginnen die jüngste Erholungsbewegung von den Tiefs wieder aufzunehmen. Es wurden diverse Abwärtstrendstrukturen gebrochen. Auffällig war zum Beispiel auch, dass aktuell teilweise komplett andere Aktien gespielt werden als vor der Marktkorrektur.

Breakout of the Day war Rocket Internet. Der heutige Chart-Break über die Trend Continuation Line wurde sofort von Anschlusskäufen begleitet. Fundamental ist der Konzern kaum greifbar. Aber man sieht, dass die Aktie in einer schwierigen Marktphase auf ein neues 52-Wochenhoch steigt und institutionellen Support hat. Die Experten der Berenberg Bank haben die Aktie heute mit „Kaufen“ uns einem Kursziel von 53 Euro angehoben. Eine neue Rallyebwegung dürfte gestartet sein!

Weitere Top Chart-Signale und Gründe warum es sich lohnt den Trader Wingman in den Handel zu integrieren, nenne ich in diesem Video!

Der Trader Wingman ist Bestandteil der TraderFox Software! Nutzen Sie dieses Tool, um Chartsignale in Echtzeit zu erhalten. Mit dem Trader Wingman können Sie Trading-Strategie systematisch durchführen.

Top Growth Stocks to Watch – Diese Wachstumsaktien sind interessant!

Liebe Trader,

wenn die Märkte scharf korrigieren, sollten Trader immer ein Augenmerk auf die Bullen legen. Das sind diejenigen Aktien, welche am 52-Wochenhoch kleben geblieben sind. Oft gehören sie zu den Leadern der nächsten Aufwärtsbewegung. Schnelle, dynamische Breakoutbewegungen können stattfinden. Darüber hinaus sind meisten fundamentale Gründe für eine solche Kursstärke verantwortlich.

Global sehen wir neue Anlagetrends in der Favoritenrolle, wozu Cybersecurity , die Fish Farmer und Software-Aktien gehören. Hier macht es Sinn einen Fuß in der Tür zu haben.

Für die Top Wachstumsaktien wird Jeden Montag wird ein softwaregestütztes Screening nach den neuen Top150-Wachstumsaktien durchgeführt. Wenn Wachstumsaktien im Zuge der ersten Markterholung sofort neue Hochs markieren, hat das große Bedeutung.

Amazon (AMZN) kann seine Führungsrolle weiterhin verteidigen und ist bereits wieder ein heißer Kandidat für die übergeordnete Trendfortsetzung. Die Experten von Wolfe Research haben die Einstufung von „Peer Perform“ auf „Outperform“ angehoben und sehen ein Kursziel von 2.000 USD. Trader nehmen die Aktie auf die Watchlist.

Zu den Leading-Stocks gehört auch weiterhin eine Netflix (NFLX). Das Unternehmen hat es erneut geschafft, mit einem starken Wachstum zu überraschen wie die jüngsten Zahlen belegen. Das hochqualitative Video-Content in Kombination mit der voranschreitenden Expansion auf der internationalen Ebene sorgen eben dafür, dass diese spekulative Wachstumsstory weiterhin intakt bleibt. Die Aktie notiert auf Altzeithochniveau und steht unmittelbar vor dem nächsten Rallyeimpuls!

Welche Wachstumsaktien noch mit Bullenqualitäten überzeugen können, zeige ich im heutigen Video!

-> Wollen Sie auch jede Woche Zugang zu den aktuellen Listen für die Top Wachstumsaktien erhalten? Hier können Sie die Software für 29 € pro Monat bestellen

Chartanalyse Novo Nordisk: Dänen lassen Konkurrenz alt aussehen! Big-Picture Breakout in Sicht!

Der Weltmarktführer im Diabetes-Bereich Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) hat in den vergangenen Tagen einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte der Diabetes-Therapie erreicht. Damit lässt der dänische Pharma-Konzern die Konkurrenz rund um Sanofi und Eli Lilly alt aussehen. Der Druck auf beide Unternehmen nimmt zu. Novo Nordisk hat mit einem neuen Präparat zur Senkung des Langzeit-Blutzuckers deutliche Fortschritte erzielt. Es handelt sich um das Insulin-Präparat „Semaglutide“, welches oral eingenommen werden kann. Semaglutide hat nun in einer ersten Phase-3 Studie positive Ergebnisse mit signifikanten Verbesserungen vorgewiesen. Diese ist enorm wichtig für Novo Nordisk, denn das Medikament kann sich als Blockbuster entwickeln. Analysten rechnen in 2018 mit Erlösen von 352 Mio. USD. Nächstes Jahr ist bereits mit einem Umsatz von 1 Mrd. USD zu rechnen. Zwei Jahre später soll sich dieser Wert verdreifacht haben.

Charttechnisch werde ich bullisch für die Aktie. Denn der letzte Abverkauf konnte letztendlich doch noch am steilen Aufwärts-Trendkanal mit einer Umkehrkerze verteidigt werden. Das Tief der Kerze befindet sich genau an der SMA 200 auf Tagesbasis. In der darauffolgenden Woche hat Novo Nordisk dieses potenzielle Umkehrsignal bestätigt. Anschlusskäufe kommen in den Markt. Ich gehe jetzt davon aus, dass der Abwärtstrend seit 2015 überwunden wird. Bei einem signifikanten Ausbruch rechne ich sogar mit einem neuen Hoch über 400 DKK. Mein Kursziel liegt bei 450 DKK. Sollte die Aktie allerdings unter das lokale Tief der Umkehrkerze fallen (ca. 300 DKK), so rechne ich mit einer weiteren Abwärts-Bewegung bis in den Bereich von 262 bis 285 DKK.

Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 

 

Chartanalyse Under Armour: Wann wird der Abwärtstrend endlich überwunden? Vielleicht jetzt!

Als zuletzt die Unternehmenszahlen für das abgelaufene Quartal veröffentlicht wurden, bezeichnete der CEO von Under Armour (WKN: A0HL4V) das Jahr 2017 als eine Art Übergangs-Jahr. Nach Jahren des massiven Wachstums konnte sich der Sportartikelhersteller in der Welt einen Namen machen. Nun sei es an der Zeit die Strategie zu einem operativ starken Unternehmen heranzuwachsen, um eine gewisse Sicherheit für die Aktionäre zu schaffen.

Im vierten Quartal stiegen die weltweiten Erlöse auf 1,4 Mrd. USD an. Dies entspricht einem Anstieg von 5%. Die Bruttomarge ist um 150 Basispunkte gefallen, befindet sich dennoch bei 43,2%. Allerdings generierte Under Armour noch einen Verlust von 88 Mio. USD. Dies liegt mitunter an der US-Steuerreform. Ohne diese Maßnahme hätte der Verlust noch 1 Mio. USD betragen. In Bezug auf das komplette Jahr 2017 stieg der Umsatz noch auf 3% auf 5 Mrd. USD an. Die Bruttomarge liegt bei 45%. Insgesamt ist ein Verlust von 48 Mio. USD zu verzeichnen. Ohne die US-Steuerreform wäre ein Gewinn von 87 Mio. USD generiert worden.

Charttechnisch betrachtet befindet sich Under Armour weiterhin in einem langfristig intakten Abwärtstrend. Dieser hält seit ca. 2015 an. Dennoch kam die Veröffentlichung der letzten Unternehmenszahlen bei den Aktionären zunächst gut an. Die Aktie konnte sich im zweistelligen Prozent-Bereich erholen. Under Armour deutet damit eine erste Bodenbildung an. Allerdings scheiterte bislang ein nachhaltiger Ausbruch über die SMA 200 auf Tagesbasis. Entscheidend bullisch wird die Aktie ohnehin erst mit einem Überwinden des Widerstands-Bereichs von ca. 18,80 bis 21,80 USD. Eine finale Bodenbildung sehe ich daher noch nicht als abgeschlossen. Hierbei werden Aktionäre wohl noch etwas Geduld mitbringen müssen.

Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 

Das sind die Top Performer seit Jahresbeginn!

Liebe Trader,

das Jahr 2018 ist noch frisch, wir befinden uns aktuell in Kalenderwoche 8. Am Anfang eines neuen Jahres werden die Karten häufig neu gemischt. Oft sind die alten Favoriten nicht wieder die neuen. Ein Wechsel findet statt. Daher macht es zum Beispiel Sinn zu Jahresbeginn einige Verlierer aus dem Vorjahr auf der Watchlist zu haben, weil diese ein Comeback feiern könnten.

Aber auch zum jetzigen Zeitpunkt finde ich es interessant, die Top Performer seit Jahresbeginn zu studieren, denn das sind die aktuellen Outperfomer!

Um diese Entwicklung abzubilden, steht im Trading-Desk das Scan-Kriterium „PERF_YTD“ zur Verfügung. Mit Hilfe dieses Kriteriums lässt sich die Entwicklung einer Aktie seit Beginn des Jahres bis zum aktuellen Zeitpunkt anzeigen. Damit haben wir die Top-Performer sofort im Blick!

Einer der Top Bullen in diesem Jahr mit einer Performance YTD von +33,5% ist Sartorius Vz. Markant zu beobachten war, dass die Aktie auf den jüngsten Marktcrash nicht allzu stark reagierte und im Anschluss mit als einer der ersten Titel direkt auf ein neues Jahreshoch ausgebrochen konnte.

Ausgangspunkt der relativen Stärke waren die 2017er Zahlen, Impulse durch die US-Steuerreform und der Ausblick auf 2018. Grundsätzlich ist die Ausrichtung auf automatische Laborsysteme ein Wachstumsmarkt für die nächsten Jahre, wovon das Unternehmen entsprechend profitieren sollte.

Die Rallyebewegung im Big Picture ist voll intakt, sodass der Weg des geringeren Widerstandes weiter nach oben zeigt. Welche Aktien den Gesamtmarkt bis jetzt ebenfalls deutlich geschlagen haben, zeige ich in diesem Video!

Verschaffen Sie sich selbst einen Überblick über die aktuellen Top Performer seit Jahresbeginn am Markt. Hier können Sie die Software für 29 € pro Monat bestellen.

Am US-Markt kristallisieren sich 2 neue Leader-Branchen heraus!

Liebe Trader,

die Phasen nach einer Marktkorrektur sind die spannendsten im gesamten Börsenzyklus, weil sich neuen Bullen-Aktien herauskristallisieren. Wenn Wachstumsaktien im Zuge der ersten Markterholung sofort neue Hochs markieren, hat das große Bedeutung.

Am US-Markt entpuppen sich aktuelle 2 neue Leader-Branchen heraus. Das sind zum einen die Cybersecurity-Aktien und zum anderen Software-Aktien!

Verfolgen Sie systematisch Anlage- und Zukunftstrends:

Welche Trends werden gerade gespielt? Welche Aktien brechen nach oben aus?

TraderFox hat 65 Anlage- und Zukunftstrends (Virtual Reality, Internet of Things, Robotik, Industrie 4.0,…) identifiziert und etwa 700 Aktien ausgemacht, die von solchen Trends profitieren.  Mit dem neuen Scanner von TraderFox sehen Sie erstens welche Aktien auf neue Hochs ausbrechen und zweitens, ob bestimme Anlage- und Zukunftstrends in ihrer Gesamtheit gerade gespielt werden.

Obwohl die Indizes eine crashartige Korrektur durchliefen, notieren Aktien aus dem Anlagetrend Cybersecurity wie Fortinet (FTNT), Qualys (QLYS), Proofpoint (PFPT) , Palo Alto (PANW) und Splunk (SPLK) auf neuen Jahreshochs. Eine solche Entwicklung habe ich mit Hilfe des Scanners für die  Anlage- und Zukunftstrends sofort auf dem Radar.

Noch auffälliger ist aktuell zum Beispiel die Kursstärke unter den Software-Aktien. Wir verfolgen in diesem Jahr intensiv Unternehmen, die auf Softwarelösungen spezialisiert sind und neue Automationsprodukte auf KI-Basis am Markt einführen.

Zendesk (ZEN) ist einer der Top-Bullen unter den KI-Aktien. Das Unternehmen automatisiert den Kundensupport mit seinen cloudbasierten Softwarelösungen. Zuletzt schoss die Aktie auf das 52-Wochenhoch, nachdem die Quartalszahlen über den Erwartungen landeten. Die kurze zweitägige Konsolidierung wurde gestern beendet. Es sollten heute Anschlusskäufe folgen.

Mehr dazu im heutigen Coaching-Video!

Kostenlose Registrierung für TraderFox Trading-Desk:
https://www.traderfox.de/trading-desk/

Chartanalyse Tesla: Startet jetzt der nächste Impuls?

Grundsätzlich ist es nichts ungewöhnliches, dass Autobauer die Fahrzeuge der Konkurrenz kaufen und diese dann genauer untersuchen. Dieser Fall sorgte jedoch für große Aufmerksamkeit. Denn einige deutsche Automobilhersteller haben sich zum Start des Model 3 einige Exemplare besorgt und diese nach Deutschland einfliegen lassen. Tesla gilt als Pionier des Elektroautos, während die etablierten Automobilhersteller hinterherhinken.

Teslas Elektroauto für den Massenmarkt wurde zuerst ausgiebig von Führungskräften getestet und anschließend von den Spezialisten in seine Einzelteile zerlegt. Jedes Detail, jede Zusammensetzung und Verarbeitung wurde genau geprüft. Ingenieure staunten mit folgender Aussage: „kommpakt, […], voll integriert, modular, leicht zugänglich, gut geschützt, günstig und in vielen Details verblüffend clever gemacht“. Bekommt Tesla also letztendlich eine reibungslose Produktion des Model 3 in den Griff, wird das Unternehmen zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten.

Charttechnisch betrachtet konnte Tesla im letzten Jahr das vorherige Allzeithoch bei rund 291 USD überwinden und erreichte dabei beinahe die 400er Kursmarke. Doch hier reagierte die Aktie. Seitdem versucht sich Tesla von diesem Gegenschlag zu erholen. Bislang verharrt Tesla allerdings noch innerhalb eines Konsolidierungs-Kanals. Mit der jüngsten Abwärtsbewegung startete der Pullback zur Oberkante der mehrjährigen Korrektur. Ich gehe jetzt davon aus, dass diese Pullback-Bewegung abgeschlossen ist und Tesla aus der bullischen Flagge nach oben ausbricht. Das nächste Kursziel befindet sich bei 400 Punkten. Danach sollte die 500er Kursmarke angesteuert werden.

Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 
 

Chartanalyse Walt Disney: Neuer Star entdeckt – Medien-Imperium baut eigene Goldgrube aus!

Das 160 Mrd. USD-schwere Medien-Imperium weiß seit Jahrzehnten, wie es seine Zuschauer immer wieder aufs neue verzaubern und in seinen Bann ziehen kann. Kurze Zeit nach dem Start des neuen Films „Star Wars: The last Jedi“ klingeln bereits wieder die Kassen. Dieses Mal aus dem Hause Marvel. Marvel hat sich auf Superhelden spezialisiert und gehört seit dem Jahre 2009 Walt Disney an. Damals wurde das Unternehmen für gerade einmal vier Mrd. USD gekauft. Seitdem baut Walt Disney diese Goldgrube massiv aus. Neben Thor, Hulk, Spiderman, Iron Man und Co. wurde dieses Jahr ein neuer Superheld eingeleitet: „Black-Panther“. Black-Panther erweist sich als neuer Star im Aufgebot Marvels. Alleine in den ersten Tagen spielte der Superheld mehr als 250 Mio. USD ein. Das ist absolute Bestmarke für einen Kinostreifen mit dem Start im Februar.

Charttechnisch betrachtet befindet sich die Aktie jedoch weiterhin auf neutralem Terrain. Dieser Zustand dürfte sich bald ändern. Eine impulsartige Aufwärtsbewegung könnte bald eingeleitet werden. Seit 2015 bildet Walt Disney einen Abwärtstrend-Kanal, welcher ebenfalls als bullische Flagge angesehen werden kann. Hierbei notiert die Aktie unmittelbar vor der Oberkante. Bricht Walt Disney nach oben aus, wird der übergeordnete Aufwärstrtend voraussichtlich fortgesetzt. Zuletzt konnte die 200-Wochenlinie verteidigt werden. Die obere Begrenzung des Kanals befindet sich derzeit bei ca. 112 USD. Im Falle eines Ausbruchs befindet sich das nächste Kursziel bei ca. 130 USD.

Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!